Back to top
Die Maßnahmen, die der Staat sehr schnell ergriffen hat, sind sehr streng. Unter anderem sind alle Grenzen geschlossen, es gibt keine Inlands- und internationalen Flüge mehr. Es bestehen Ausgehverbot, Schulschließung, Ladenschließung. Nur Lebensmittel dürfen verkauft werden. Das Bauprojekt ist zum Glück beendet, und so hatte Corona keinen Einfluss auf die Fertigstellung. Wir hoffen sehr, dass die Regierung jetzt die Krankenstation schnell eröffnet, damit die Leute dort behandelt werden können.
Mehr erfahren…
Der Grundstein für die Krankenstation Bhorle, Rasuwa ist gelegt. Wider Erwarten verbarg das Grundstück, genau wie beim Bau der ersten Krankenstation in Betang, große Felsbrocken. Auch bei diesem Bauwerk ist Handarbeit gefragt. Mit den wenigen Mitteln, die diese Bauleute brauchen, würde in Europa vermutlich niemand mehr zurechtkommen. Nachdem die Fundamente fertig sind, gehen dann alle Beteiligten nach Hause und genießen die Feiertage. Am 13. Dezember geht es mit gestärktem Karma weiter.
Mehr erfahren…
Der Standort der neuen Krankenstation liegt in einem abgelegenen, schwer zugänglichen Seitental in den südlichen Ausläufern des Himalayas. Bhorle liegt ca. 5 Stunden fußläufig von Betang entfernt, wo wir 2018 die erste Krankenstation gebaut haben. Oberziel des Projektes ist es, die Gesundheitssituation der Menschen, insbesondere die der Frauen und Mädchen, rund um Bhorle zu verbessern. In diesem Einzugsgebiet leben ca. 6.000 Menschen.
Mehr erfahren…