Gesundheit Kathmandu

Gründung 2011 - Projektvolumen ca. 3000 €

Welche Ziele hat das Projekt?

  • die gesundheitliche Grundversorgung der Kinder gewährleisten, weil Nepal selbst keinerlei kostenlose Gesundheitsfürsorge hat

Wie setzen wir die Ziele um?

  • jährliche Vorsorgeuntersuchungen, untersucht werden Zähne, Augen, Gehör und Atemwege. Zusätzlich findet eine Untersuchung auf Mangelernährung statt
  • Bildung der Erziehungsverantwortlichen zu den Themen
  • Umgang - Bedeutung von Wasser
  • Umgang mit Wunden
  • Kontrolle der Zahnreinigung
  • Verhalten bei Durchfallerkrankungen
  • Bedeutung und Auswirkungen von Rauchen, Alkohol, Drogen
  • Verhütung – Im Rahmen der kulturellen Grenzen
  • Konkrete Hilfsangebote
  • TB Behandlung
  • Durchfall Behandlung
  • Wundversorgungen
  • Linderung von Hauterkrankungen
  • Impfungen - in Kooperation mit staatlichen Impfprogrammen
  • Einfache Sehhilfen

Das Projekt wird in Nepal von Sabina Tamang geleitet. Sie ist mit Unterstützung von Gecotec und NHEFoN in China zur Ärztin ausgebildet worden. Sie arbeitet ehrenamtlich im Projekt mit einem Allgemeinmediziner und einem Zahnarzt zusammen. Es gibt eine Kooperationsklinik, die Notfälle kostengünstig behandelt.

Wer nimmt an dem Projekt teil?

  • Schulpatenkinder aus Kathmandu und deren Geschwister

Voraussetzung zur Teilnahme

  • regelmäßige Teilnahme der Erziehungsverantwortlichen am jährlichen Gesundheitstag
  • aktive Unterstützung der Gesundheitsvorsorge durch die Erziehungsverantwortlichen
  • Umsetzung der von den Ärzten verordneten Hilfen
  • Teilnahme an den von Ärzten angeboten Aufklärungsveranstaltungen

Was uns helfen würde

  • Sponsorengelder für außergewöhnliche Erkrankungen und Operationen und Zahnbehandlungen

Die laufenden Grundkosten sind dank der Unterstützung dreier Kölner Stiftungen gesichert.


Kinder und Eltern am Gesundheitstag 2012 in Kathmandu


Erfolgreicher Abschluss 2012 - Dr. Sabina Tamang
studierte 7 Jahre in China Medizin und wird ab
jetzt das Gesundheitsprojekt in Kathmandu leiten.